/

 

 LUFTFAHRWERKE

 

Als Luftfahrwerke werden heutzutage in erster Linie die sogenannten Airride-Fahrwerke betitelt. Ursprünglich sind Fahrwerke mit Luftfederung jedoch, wegen des besseren Komforts, in der Serienproduktion von meist höherpreisigen Limousinen verbaut worden. Erst seit ein paar Jahren hat nun auch die „Tuningscene“ das Thema Airride für sich entdeckt. Mittlerweile ist es möglich, immer mehr Fahrzeugtypen mit einem Luftahrwerk auszustatten, für die es in der Serienproduktion solche Fahrwerke ursprünglich nicht gab. Allerdings ist bei den heute immer beliebter werdenden Airride Fahrwerken schon lange nicht mehr der Komfortgedanke der ausschlaggebende Punkt, um sich so ein Fahrwerk in sein Fahrzeug einzubauen, sondern wohl eher die stufenlose Höhenverstellung auf Knopfdruck oder per Fernbedienung. Um ein Nachrüstluftfahrwerk zu verbauen, braucht man erheblich mehr, als für den Umbau auf ein normales Sport- oder Gewindefahrwerk. Alle auf dem Markt angebotenen Airride-Fahrwerke bestehen im Kern aus den gleichen Teilen. Zu diesen Komponenten zählen unter anderem Luftschläuche, Lufttanks, Kompressoren, Magnetventile, Gummibälge als Ersatz für die Serienfedern und jede Menge Kabel. Die Liste lässt sich je nach Ausstattung und Qualität des Luftfahrwerkkits noch beliebig erweitern. Meistens verbaut werden insbesondere der Lufttank und die Kompressoren in der Reserveradmulde, um die Alltagstauglichkeit des Kofferraums zu erhalten. Ähnlich wie das auch bei der Umrüstung eines Fahrzeugs auf Gas gemacht wird. Eine Höhenverstellung des Fahrwerks wird ausschließlich durch Luftbälge, welche bei einem Umbau die vorhandenen Serienfedern ersetzen, direkt auf den Federbeinen des Fahrzeugs gewährleistet. Dabei werden normalerweise speziell angefertigte gekürzte Federbeingehäuse und Dämpfer verwendet, die sich bei teuren Kits oft auch noch elektronisch in der Härte verstellen lassen. Um ein Fahrzeug anzuheben, werden alle 4 Luftbalge durch die Kompressoren mit Druckluft gefüllt. Will man den Wagen wieder senken, so lässt man einfach wieder Luft in die Umgebung ab. Diese abgelassene Luft ist übrigens auch verantwortlich für das typische Zischen, dass jedes Airride- Fahrwerk beim Absenken erzeugt.

 

Die Steuerung des Heben und Senkens wird normalerweise über einen Taster im Innenraum gesteuert. Optional kann man die meisten Airride- Kits aber auch über eine Fernbedienung von außen verstellen. Will man in Deutschland ein nachgerüstetes Luftfahrwerk in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen, so muss neben dem Vorhandensein eines Tüv –Gutachtens auch noch darauf geachtet werden, dass ein Warnsummer beim Unterschreiten des voreingestellten Systemdrucks ertönt, die Freigängigkeit der Räder auch bei einem druckfreien System gewährleistet ist, die Verstellung der Fahrzeughöhe nur im Stand möglich ist, der Einbau von einer Fachwerkstatt mit entsprechende Zertifizierung des Airride- Herstellers vorgenommen wurde und das die Höhenverstellung des Fahrwerks nur achsweise und nicht pro einzelnem Rad möglich ist. Eine Besonderheit stellen übrigens noch die sogenannten Lowrider- Fahrwerke da, welche mit Hydraulikzylindern, Ölpumpen und Öldruck arbeiten. Diese sind in Deutschland im öffentlichen Straßenverkehr nicht zugelassen, werden aber trotzdem ab und an zu Showzwecken in verschiedenen Fahrzeugen verbaut. Eine Variante eines hydraulisch arbeitenden Fahrwerks mit Tüv- Zulassung gibt es in Deutschland übrigens doch. Es handelt es sich dabei um das sogenannte HLS- System der Firma KW. Dieses System ist kein eigenständiges Fahrwerk im eigentlichen Sinne, denn es ist ausschließlich dazu gedacht, besonders tiefe oder sehr teure Fahrzeuge kurzfristig in die Lage zu versetzen, Hindernisse zu überfahren. Dabei kann ein Fahrzeug, in dem ein HLS System verbaut ist, je nach Systemkonfiguration durch zwei oder vier Hydraulikzylinder um maximal 4 cm nur an der Vorderachse oder an Vorder- und Hinterachse angehoben werden. Es handelt sich bei einem HLS- System zwar um kein Luftfahrwerk aber da es auch sonst in keine Kategorie passt, wurde es auf Grund seiner Funktionsweise im Susprinco Onlineshop den Luftfahrwerken zugeordnet.

 

 

Folgende Luft- und hydraulischen Fahrwerke führen wir in unserem Shop:

 

Haben Sie nicht das Richtige für Ihr Fahrzeug gefunden? Dann kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice , denn wir bieten ein weitaus größeres Sortiment als derzeit im Shop abgebildet! Wir führen jeweils das komplette Programm aller angebotenen Hersteller und können Ihnen außerdem auch Fahrwerkskomponenten anderer Hersteller, die noch nicht im Shop gelistet sind, zu besonders günstigen Preisen anbieten. Sicher finden wir auch für Ihr Fahrzeug das passende Produkt.